Weißstorch als Frühlingsbote in Raisting

Samstag, 7. April 2018 (sonnig, ca. 12 bis 20 Grad, warmer Frühlingstag), Aidenried, Ammersee-Südufer, Raistinger Wiesen, Raisting, 9.45 bis 16.00 Uhr
Endlich wird es wärmer. Sehnsüchtig erwarte ich den Frühling und freue mich auf die Rückkehr unserer Singvögel. Ebenso hoffe ich auf viele Limikolen, die in Bayern eine Rast einlegen werden und auf den einen oder anderen Überraschungsgast. Bei meinem ersten Halt in Aidenried finde ich nach intensivem Absuchen weit draußen auf dem Ammersee zehn Schwarzhalstaucher (Bild). Die Männchen tragen schon ihr Prachtkleid. Laut Wikipedia sind die Schwarzhalstaucher das gesamte Jahr über sehr gesellig. Anfang April kehren sie in ihre mitteleuropäischen Brutgebiete zurück. In der Fischener Bucht rastet auf einem Stückchen Holz eine Flussseeschwalbe (Bild). Meine Erste in diesem Jahr. Vielleicht bleibt sie ja und brütet auf dem extra für die Vögel bereitgestelltem Floß, das sich auf dem Binnensee (Bild) befindet. Als ich dort ankomme sind schon einige Birder vor Ort. Auch hier halten sich Flussseeschwalben auf, am Kiesufer rennt ein Flussregenpfeifer hin und her und über uns kreist ein Schwarzmilan. Aber die Besonderheit des Tages ist ein Tüpfelsumpfhuhn, das plötzlich aus dem nahen Schilf auftaucht. Nur wenige Minuten ist es am Schilfsaum zu sehen und verschwindet dann leider wieder im Dickicht. Später zeigt es sich noch einmal kurz, aber das war es dann schon. Zum Fotografieren bleibt keine Zeit, aber die seltene Ralle konnte ich im August 2012 am Echinger Stauseee bei einem Sonnenbad bewundern.
Auf den Wiesen westlich der Ortschaft Fischen sehe ich noch zwei Dohlen (eine davon auf dem Bild), die nach Futter suchen. Bei den Raistinger Wiesen lohnt sich immer der Blick nach oben. Heute zieht ein Rotmilan (Bilder) seine Kreise über das Grünland und landet auch mal kurz auf der Wiese. Als Kurzstreckenzieher ist das Schwarzkehlchen (Bild) im zeitigen Frühjahr bereits bei uns zu sehen. Vielleicht mag es ja bleiben …
Zum Abschluss des Tages will ich noch einen allseits bekannten Frühlingsboten und Glücksbringer suchen. Er ist ungefähr einen Meter groß, hat ein schwarzweißes Gefieder, lange rote Beine und einen langen roten Schnabel und soll angeblich die kleinen Kinder bringen. Ist doch klar, dass ich den Weißstorch meine. Obwohl der Vogel aus seinem afrikanischen Winterquartier eine Entfernung von etwa 10.000 Kilometer zurücklegt, treffen schon Ende März, Anfang April die ersten Weißstörche bei uns ein. Er ist ein Segelflieger und benötigt warme Aufwinde. Da über dem Wasser keine Thermik entsteht, meidet der Weißstorch das Mittelmeer. Deshalb gibt es zwei Flugrouten in den Süden. Die »Oststörche« nehmen den Landweg über die Türkei, Israel nach Ostafrika. Die »Weststörche« fliegen bei Gibraltar über das Mittelmeer in westafrikanische Länder. Im öfter überwintern Weißstörche auch schon in Spanien oder Nordafrika, vereinzelt auch in Deutschland.
Mit seinen 30 bis 40 Brutpaaren im Europäischen Storchendorf Rühstädt in Brandenburg (> Artikel) kann Raisting zwar noch nicht mithalten, aber 16 Horste stehen mittlerweile für die Weißstörche (einer davon auf dem Bild) bereit. 2017 gab es im Ammersee-Gebiet so viele Bruten wie nie. Zwölf Brutpaare mit 19 Jungen wurden in Raisting gezählt (Quelle: Ornithologischer Rundbrief für das Ammersee-Gebiet Nr. 14, zusammengestellt von Johannes Strehlow). Wer das Storchengeschehen im Detail betrachten möchte, dem kann ich nur die Webseite der Schutzgemeinschaft Ammersee empfehlen.

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Kanadagans/Graugans-Hybrid, Stockente, Schnatterente, Löffelente (4), Reiherente, Gänsesäger, Schwarzhalstaucher (10), Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Graureiher, Weißstorch, Rotmilan, Schwarzmilan, Mäusebussard, Turmfalke, Tüpfelsumpfhuhn (1), Blässhuhn, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Großer Brachvogel (2), Lachmöwe, Flussseeschwalbe, Buntspecht, Rauchschwalbe, Bergpieper, Bachstelze, Gebirgsstelze, Rotkehlchen, Gartenrotschwanz, Schwarzkehlchen (1), Singdrossel, Amsel, Mönchsgrasmücke, Fitis, Zilpzalp, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Tannenmeise, Schwanzmeise, Kleiber, Gartenbaumläufer, Eichelhäher, Dohle (2), Rabenkrähe, Haussperling, Buchfink, Grünfink, Rohrammer

01_schwarzhalstaucher_black-necked-grebe_ammersee_2018-04-07_1926

Schwarzhalstaucher (Black-necked Grebe), Ammersee, April 2018

02_flussseeschwalbe_common-tern_ammersee_2018-04-07_1940

Flussseeschwalbe (Common Tern), Ammersee, April 2018

03_ammersee-binnensee_2018-04-07_1966

Binnensee am südlichen Ende des Ammersees, April 2018

04_dohle_western-jackdaw_ammer-wiese_2018-04-07_1991

Dohle (Western Jackdaw), Ammerwiese bei Fischen, April 2018

05_rotmilan_red-kite_raisting_2018-04-07_2006

Rotmilan (Red Kite), Raisting, April 2018

06_rotmilan_red-kite_raisting_2018-04-07_2026

Rotmilan (Red Kite), Raisting, April 2018

07_schwarzkehlchen_european_stonechat_raisting_2018-04-07_2020

Schwarzkehlchen (European Stonechat), Raisting, April 2018

08_weissstorch_white-stork_raisting_2018-04-07_2066

Weißstorch (White Stork), Raisting, April 2018

09_weissstorch_white-stork_raisting_2018-04-07_2033

Weißstorch (White Stork), Raisting, April 2018

10_weissstorch_white-stork_raisting_2018-04-07_2057

Weißstorch (White Stork), Raisting, April 2018

11_weissstorch_white-stork_raisting_2018-04-07_2059

Weißstorch (White Stork), Raisting, April 2018

Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Tour München-Umland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.