Flussseeschwalbe und Blaukehlchen am Echinger Stausee

Sonntag, 14. April 2024 (sonnig, 17 bis 24 Grad), Echinger Stausee, 9.15 bis 12.30 Uhr, Kieswerk Eichenkofen, 13 bis 14.30 Uhr

Auch heute werden wieder – wie schon in den letzten Wochen – sommerliche Temperaturen erwartet. Dieses Frühjahr wird in die Statistik als das wärmste seit Messbeginn im Jahr 1881 eingehen. Anhand der Wärme haben sich Bäume und Sträucher rasant schnell belaubt. Für einen Vogelbeobachter ist das gar nicht so gut. Normalerweise hat man von März bis Mai genügend Zeit die Vögelchen in den sich langsam grüner werdenden Bäumen zu suchen und zu finden. Auch am Echinger Stausee (Bild) ist schon viel Grün zu sehen. Die beiden Haussperlings-Weibchen (Bild) suchen am verblühten Löwenzahn nach Samen. Und gleich um die Ecke hat sich der Feldsperling (Bild) auf einem Ast niedergelassen und lässt sich ebenso wie die Bachstelze (Bild) schön beobachten. Im seichten Wasser ruht ein Krickenten-Pärchen (Bild), aber sie haben mich trotzdem gut im Blick.

Echinger Stausee, April 2024
Haussperlinge, Weibchen (House Sparrow), Echinger Stausee, April 2024
Feldsperling (Eurasian Tree Sparrow), Echinger Stausee, April 2024
Bachstelze (White Wagtail), Echinger Stausee, April 2024
Krickenten, Männchen und Weibchen (Eurasian Teal), Echinger Stausee, April 2024

Balzende Flussseeschwalben

Ich bin neugierig, ob die Flussseeschwalben schon angekommen sind. Fünf Flussseeschwalben zähle ich heute am See. Die letzten Jahre gab es am Echinger Stausee leider zwei katastrophale Ereignisse. Im Juni 2022 wurden von den damals 54 Brutpaaren bei einem Orkan mit Hagelschauer viele Vögel getötet (Artikel vom August 22) und 2023 raffte das Vogelgrippe-Virus fast alle Flussseeschwalben hinweg. Hoffentlich kann sich die Population in diesem Jahr wieder gut entwickeln. Zwei Flussseeschwalben (Bild) balzen bereits auf dem Brutfloß. Ich bin sicher, es werden noch mehr Vögel eintreffen (Stand 10.6.24: neun Brutpaare; Quelle: LBV Landshut). Am Echinger Stausee ist es immer spannend den Blick auf die große Insel zu werfen. Hier brüten auch Nachtreiher, aber heute finde ich überwiegend Graureiher (Bild) und Kormorane.

Flussseeschwalben (Common Tern), Echinger Stausee, April 2024
Flussseeschwalben (Common Tern), Echinger Stausee, April 2024
Graureiher (Grey Heron), Kormorane (Great Cormorant), Echinger Stausee, April 2024

Rohrsänger und ein Blaukehlchen im Schilf

In die Schilfbereiche kann man um diese Jahreszeit noch gut einblicken, da das Schilfrohr erst später im Jahr zu Blühen beginnt. Zwischen den braunen Schilfstängeln finde ich einen singenden Rohrschwirl (Bild) und einen sehr »frühen« Schilfrohrsänger (Bild). Beide Arten haben ihre Reise aus ihren afrikanischen Winterquartieren schon hinter sich. Dagegen ist die Rohrammer (Bilder) in Mitteleuropa ein Teilzieher. Manche Vögel ziehen in den Süden – bis nach Nordafrika – manche bleiben im Brutgebiet. Das Highlight des Tages ist das Blaukehlchen (Bild), deren Überwinterungsgebiete in Südspanien, Nordafrika, südlich der Sahara und in Südasien liegen. Auch ein Teichhuhn (Bild) sucht am Ufer des Schilfes nach Nahrung.

Rohrschwirl (Savi’s Warbler), Echinger Stausee, April 2024
Schilfrohrsänger (Sedge Warbler), Echinger Stausee, April 2024
Rohrammer, Männchen (Common Reed Bunting), Echinger Stausee, April 2024
Rohrammer, Weibchen (Common Reed Bunting), Echinger Stausee, April 2024
Blaukehlchen (Bluethroat), Echinger Stausee, April 2024
Blaukehlchen (Bluethroat), Echinger Stausee, April 2024
Teichhuhn (Common Moorhen), Echinger Stausee, April 2024

Limikolen in Eichenkofen

Meine heutige zweite Station sind die Kieswerke von Eichenkofen. Es ist diese flache Kieslandschaft (Bild) gefüllt mit etwas Wasser, die wohl Limikolen besonders anzieht. Einen Kampfläufer hatte ich am Echinger Stausee gefunden, hier zähle ich 29 Kampfläufer (einige davon auf den Bildern). Auch dem Grünschenkel (Bild) und dem Flussregenpfeifer (Bild) gefällt es in dem seichten Wasser.

Kieswerk Eichenkofen, April 2024
Kampfläufer (Ruff), Kieswerk Eichenkofen, April 2024
Grünschenkel (Common Greenshank), Kampfläufer (Ruff), Kieswerk Eichenkofen, April 2024
Grünschenkel (Common Greenshank), Kieswerk Eichenkofen, April 2024
Flussregenpfeifer (Little Ringed Plover), Kieswerk Eichenkofen, April 2024

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Brandgans, Kanadagans, Rostgans, Nilgans, Stockente, Schnatterente, Löffelente, Krickente, Kolbenente, Reiherente, Jagdfasan, Haubentaucher, Kormoran, Graureiher, Mäusebussard, Turmfalke, Teichhuhn, Blässhuhn, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Bruchwasserläufer, Grünschenkel, Großer Brachvogel, Kampfläufer, Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Flussseeschwalbe, Ringeltaube, Buntspecht, Feldlerche, Rauchschwalbe, Bachstelze, Wiesenschafstelze, Blaukehlchen, Hausrotschwanz, Amsel, Mönchsgrasmücke, Schilfrohrsänger, Rohrschwirl, Teichrohrsänger, Zilpzalp, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Gartenbaumläufer, Rabenkrähe, Star, Haussperling, Feldsperling, Buchfink, Rohrammer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben