Neusiedler See – Tag 8: Rohrschwirl, Moorente, Dohle und Waldohreule

Dienstag, 28. Mai 2019 (stark bewölkt, 15 bis 21 Grad, regnerischer, windiger Frühlingstag), Neusiedler See, Illmitzer Strandbad, 5.30 bis 7.30 Uhr, Sandeck, 11 bis 14 Uhr

Ich stehe früh auf, da die Morgenstunden regenfrei bleiben sollen. Es ist mein letzter Tag in Illmitz und ich radle Richtung Strandbad. In den weiten Schilfzonen am Neusiedler See (Bild) kann man wunderbar Rohrsänger studieren. Anhand des lauten, eilig schwatzenden Gesanges und weil ich den eifrigen Sänger beinahe täglich gehört habe, ist der Schilfrohrsänger (Bild) schnell erkannt. Und, welch’ ein Glück – ein Rohrschwirl (Bilder, Video auf Youtube) sitzt nur einige Halme weiter und lässt sein monotones, insektenhaftes Schwirren »Surrrrrrrrrrrrrr….« erschallen. Der Schnabel ist weit geöffnet und er dreht den Kopf hin und her, sodass er weit zu hören ist. Ohne Gesang kann man ihn wegen seiner braun-beigen Färbung leicht mit einem Teichrohrsänger verwechseln. Die Schwirle haben als Unterscheidungsmerkmal zu den Rohrsängern breitere und stärker gerundete Schwänze und manche weisen auch ein stark gestricheltes Gefieder auf. Und sie halten sich, im Gegensatz zu Letzteren, vorwiegend am Boden und in niedriger Vegetation auf, huschen eher davon als aufzufliegen. Aber dieser hier ist auf der Suche nach einem Weibchen und da muss man schon mal raus aus der Deckung.

Schilfgebiete am Neusiedler See, Mai 2019
Schilfrohrsänger (Sedge Warbler), Neusiedler See, Mai 2019
Rohrschwirl (Savi’s Warbler), Neusiedler See, Mai 2019
Rohrschwirl (Savi’s Warbler), Neusiedler See, Mai 2019

Bluthänfling und Moorente

Nicht weit davon sieht vom Straßenrand ein Bluthänfling (Bild, Video auf Youtube) dem ganzen Treiben gelassen zu. Kurz vor dem Strandbad haben Naturschützer für die Lachmöwen (Bild) ein Brutfloß installiert. Ein recht kleines Küken ist schon zu auszumachen. Beim Absuchen der Schilfbuchten entdecke ich dann auch eine Moorente (Bild). Sie ist ein häufiger Brutvogel im Schilfgürtel des Sees. Als ich am Strandbad angekomme, leistet mir noch ein Drosselrohrsänger (Bild) Gesellschaft. Ein Purpurreiher fliegt gemächlich über das Schilf. Aber mittlerweile beginnt es heftig zu regnen – so spute ich mich, dass ich ins Trockene komme.

Bluthänfling (Common Linnet), Neusiedler See, Mai 2019
Lachmöwen (Black-headed Gull), Neusiedler See, Mai 2019
Moorente (Ferruginous Duck), Lachmöwen (Black-headed Gull), Neusiedler See, Mai 2019
Drosselrohrsänger (Great Reed Warbler), Neusiedler See, Mai 2019

Turmfalke und Dohle am Sandeck

Um die Mittagszeit lässt der Regen nach. Zum Abschiednehmen vom Neusiedler See fahre ich nochmal zum Sandeck (Bilder). Der Ort mit den weißen Eseln, der kleinen Baumgruppe und den Wasserflächen hat es mir angetan. Und natürlich ist der Wiedehopf (Bild, Video auf Youtube) noch anwesend. Er hat mit der Fütterung seiner Jungen genügend zu tun. Immer wieder fliegt er das Nest unter dem Schilfdach an. Auch ein Feldsperling (Bild) hält sich hier auf, verschwindet in der Höhle. Hhm, brüten beide Vögel in der Höhle?

Das Rotfußfalken-Weibchen (Bild) hat eine Maus gefangen, kann sich aber bei dem heftigen Wind kaum auf dem Baum halten. Es fängt wieder zu regnen an, doch das kleine Häuschen bietet Unterschlupf. Als ich zu Hause die Fotos der Dohle (Bild) genauer betrachte, fällt mir auf, dass aus ihrem Schnabel Drähte (oder sind es doch nur kleine Äste?) wegstehen. Die Turmfalken (Bilder) mögen diesen Ort wohl auch sehr. Einer hat gerade eine Maus erbeutet, während der andere es sich trotz des Windes auf dem Aussichtsturm gemütlich gemacht hat. Er guckt neugierig auf uns herunter. Ich komme ins Gespräch mit einem Schweizer, der schon seit fast 50 Jahren an den Neusiedler See reist. Er erzählt mir einige interessante Geschichten – auch dass er gestern Abend in Illmitz Bettelrufe einer jungen Waldohreule gehört hat …

Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Wiedehopf (Eurasian Hoopoe), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Wiedehopf (Eurasian Hoopoe), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Feldsperling (Eurasian Tree Sparrow), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Rotfußfalke (Red-footed Falcon), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Dohle (Western Jackdaw), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Dohle (Western Jackdaw), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Turmfalke (Common Kestrel), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Turmfalke (Common Kestrel), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019
Turmfalke (Common Kestrel), Sandeck, Neusiedler See, Mai 2019

Highlight des Tages

Nachdem ich am späten Nachmittag das Rad zurückgegeben habe, laufe ich noch zu der Stelle, die mir der nette Herr aus der Schweizer beschrieben hat. Es ist eine kleine Gasse, die vom Hauptplatz wegführt. Ich spitze die Ohren, rechne aber nicht damit, dass tagsüber eine Eule ruft. Während ich noch die Bäume und Gärten inspiziere, dann beschließe, die Suche aufzugeben und mich noch einmal umdrehe … da sitzt die junge Waldohreule (Bild) in einer Kastanie. Super!

Waldohreule (Long-eared Owl), Illmitz, Mai 2019

Vogelliste Vormittag: Rohrschwirl, Teichrohrsänger, Schilfrohrsänger, Drosselrohrsänger, Kuckuck, Silberreiher, Tafelente, Haubentaucher, Moorente, Graugans, Rauchschwalbe, Girlitz, Haubenlerche, Mönchsgrasmücke, Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Bachstelze, Bluthänfling, Purpurreiher, Feldsperling, Reiherente

Nachmittag: Wiedehopf, Feldsperling, Dohle, Saatkrähe, Rotfußfalke, Ringeltaube, Turmfalke, Säbelschnäbler, Stelzenläufer, Kolbenente, Schnatterente, Löffelente, Graugans, Silberreiher, Löffler, Rohrweihe

Abend (in Illmitz): Waldohreule

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben