Trauerschnäpper (?) im Ostfriedhof

Samstag, 20. April 2013 (bedeckt, ca. 8 Grad, sehr kühler Frühlingstag), Ostfriedhof, 16.30 bis 18 Uhr
In der Nacht hat es es viel geregnet und der Tag ist grau – aber die ersten zarten grünen Triebe zeigen sich schon an Sträuchern und Bäumen. Ich habe gehört, dass im Ostfriedhof zwei Saatkrähen-Paare brüten. Als Wintergäste sind Saatkrähen im Friedhof oft zu sehen, aber eine Brut hier ist ungewöhnlich. Ich finde sehr schnell die beiden Nester (Bild) und kann auch noch ein Bild von einer Saatkrähe (Bild) machen, die neben dem Nest sitzt. Vielleicht ist das der Anfang einer neuer Saatkrähen-Kolonie? Nicht weit von hier, im Friedhof am Perlacher Forst gibt es bereits eine Kolonie >> siehe Bericht.

Ein kleiner unscheinbarer graubrauner Vogel fliegt über den Weg in eine Hecke. Auf den ersten Blick meine ich ein Buchfinken-Weibchen zu sehen. Aber da ich gerne jedem Vogel hinterher gucke, bemerke ich, dass es etwas anderes sein muss, da er nicht den typischen keilförmigen Finkenschnabel hat. Ich bin gerade am Fotografien, da ist er leider schon wieder weg und auch nicht mehr auffindbar. Normalerweise kann ich später bei der Durchsicht der Fotos die Arten bestimmen. Aber hier ist es schwieriger, weil der Vogel nur von vorne zu sehen ist. Ich würde sagen, es ist ein Trauerschnäpper-Weibchen (Bilder), bin mir aber nicht ganz sicher. Es könnte nämlich auch ein Halsbandschnäpper-Weibchen sein, da sie sich sehr ähnlich sind und nur durch verschieden große weiße Abzeichen am Flügel unterscheiden. Die sieht man aber nur, wenn sich der Vogel von der Seite zeigt. Vielleicht kann ein Besucher meiner Webseite den Vogel eindeutig bestimmen? Ein Argument für den Trauerschnäpper wäre noch, dass an diesem Wochenende an vielen Plätzen Bayerns Trauerschnäpper gesichtet wurden.

Beim nächsten Vogel ist das Bestimmen schon wieder leichter. Grauer Vogel mit schwarzer Kappe und einem lauten, aber sehr melodischem Gesang (Tonbeispiel > Avisoft Bioacoustics). Wenn die Mönchsgrasmücke (Bild) aus ihrem Winterquartier zurückkommt, ist der Frühling nicht mehr weit. Lange sitzt er da in seinem Busch und singt sich wohl ein Weibchen herbei. Apropos Frühling: In der Nähe des Krematoriums steht mein Lieblings-Frühlingsbaum (Bild) auf dem sich Insekten und Blaumeisen tummeln. Ist zwar kein Vogelfoto, aber nach dem langen grauen Winter braucht meine Webseite mal ein bisschen Farbe. ;-)

Des Weiteren gesichtet: Ringeltaube, Wacholderdrossel, Amsel, Zilpzalp, Kohlmeise, Blaumeise, Kleiber, Gartenbaumläufer, Rabenkrähe, Buchfink, Stieglitz, Grünfink, Kleiber

saatkraehen-nester_ostfriedh_apri13_0658
Saatkrähen-Nester, Ostfriedhof, April 2013
saatkraehe_ostfriedh_apr13_0641
Saatkrähe, Ostfriedhof, April 2013
trauerschnaepper_ostfriedh_apr13_0680
Trauerschnäpper-Weibchen (?), Ostfriedhof, April 2013
trauerschnaepper2_ostfr_apr13_0681
Trauerschnäpper- oder Halsbandschnäpper-Weibchen (?), Ostfriedhof, April 2013
moenchsgrasmuecke_ostfried_apr13_0714
Mönchsgrasmücke, Ostfriedhof, April 2013
fruehlingsgruß_ostfr_apr13_0747
Frühlingsgruß aus dem Ostfriedhof, April 2013

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben