Schwanzmeise, Samtente und Stockente am Ammersee

Sonntag, 13. Februar 2022 (sonnig, 6 bis 11 Grad, schöner Wintertag), Aidenried, Ammersee-Südufer, Raisting, 10 bis 15.15 Uhr

Sonne, blauer Himmel, klare, nicht zu kalte Luft – ein wunderschöner Tag zum Vögelgucken. Mein Ziel ist das Südufer des Ammersees (Bild). Bei Aidenried fallen mir die beiden Hybridgänse (Bilder) auf. Graugans und Kanadagans haben sich gekreuzt. Der helle Fleck an den Wangen der Graugans zeigt den Einfluss der Kanadagans an. Zum Vergleich habe ich auch eine Kanadagans (Bild) und eine Graugans (Bild) fotografiert, die sich hier ebenso aufhalten. Weit draußen in der Bucht hält sich noch ein ganz besonderer Wintergast, eine Samtente (Bild), auf.

Aidenried, Ammersee-Süd, Februar 2022
Grau-/Kanadagans-Hybrid (Hybrid Greylag/Canada Goose), Ammersee-Süd, Februar 2022
Grau-/Kanadagans-Hybrid (Hybrid Greylag/Canada Goose), Ammersee-Süd, Februar 2022
Kanadagans (Canada Goose), Ammersee-Süd, Februar 2022
Graugans (Greylag Goose), Ammersee-Süd, Februar 2022
Samtente (Velvet Scoter), Ammersee-Süd, Februar 2022

Stockenten-Liebe

Zu den beiden Stockenten (Bilder) gibt es noch eine Geschichte. Das Männchen und das Weibchen sind gleichzeitig auf den Steg geflogen. Das Weibchen hat sich sofort in die Ruhestellung gegeben – der Kopf ist tief im Gefieder »versteckt«. Das Männchen putzt sich sehr lange, dann watschelt er langsam zum Weibchen, stellt sich neben sie und nimmt auch auf einem Bein die gleiche Stellung ein.

Stockente, Männchen (Mallard), Ammersee-Süd, Februar 2022
Stockente, Weibchen (Mallard), Ammersee-Süd, Februar 2022
Stockenten, Männchen und Weibchen (Mallard), Ammersee-Süd, Februar 2022

Schwanzmeisen bauen ein Nest

Am Schilfrand am Binnensee (Bild) beobachte ich einen Zaunkönig (Bild, Video auf Youtube) bei der Gefiederpflege. Und als ich später den Weg bis zur Ammer vorgehe, höre ich die Rufe von zwei Schwanzmeisen. Ganz wichtig haben es die beiden, fliegen immer wieder hin und her. Bis ich erkenne dass die Schwanzmeisen (Bilder, Video auf Youtube) schon beim Nestbauen sind. Ist das nicht herrlich? Schwanzmeisen leben vor allem in lichten Wäldern, an Waldrändern und Parks mit viel Unterwuchs. Wenn sie nicht brüten, sind sie in kleinen Trupps unterwegs. Ab Mitte Januar erfolgt aus dem Schwarm heraus die Balz und es werden schon Reviere gebildet. Mit dem Nestbau löst sich dann der Schwarm auf. Aus fein verflochtenem Moos, Flechten und Spinnweben, aber auch aus Halmen, Fasern, Federn, Wolle und Haare wird ein eiförmiges Nest gebaut. Männchen und Weibchen bauen gemeinsam das Nest und dies kann bis zu einem Monat dauern.

Binnensee, Ammersee-Süd, Februar 2022
Zaunkönig (Eurasian Wren), Ammersee-Süd, Februar 2022
Schwanzmeise (Long-tailed Tit), Ammersee-Süd, Februar 2022
Schwanzmeise (Long-tailed Tit), Ammersee-Süd, Februar 2022

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Kanadagans, Hybrid-Grau-/Kanadagans, Rostgans, Brandgans, Stockente, Schnatterente, Löffelente, Pfeifente, Krickente, Tafelente, Kolbenente, Reiherente, Samtente, Schellente, Gänsesäger, Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Graureiher, Weißstorch, Mäusebussard, Blässhuhn, Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Rotkehlchen, Amsel, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Sumpfmeise, Schwanzmeise, Kleiber, Gartenbaumläufer, Elster, Dohle, Rabenkrähe, Buchfink

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben