Kleine Bergente und Zwerggans am Ismaninger Speichersee

Sonntag, 16. Januar 2022 (heiter, ab Mittag windig, 1 bis 3 Grad, sonniger Wintertag), Ismaninger Speichersee, Westbecken, Ostbecken, 10.15 bis 14.45 Uhr

Heute wird es ein aufregender Tag. Seit Anfang Januar 2022 hält sich auf dem Westbecken des Ismaninger Speichersees eine Kleine Bergente auf. Martin hat diese sehr seltene Ente entdeckt. Anfangs war sie nur vom Süddamm, der aber für die Öffentlichkeit gesperrt ist, zu sehen. Aber seit gestern ist sie in der Nähe des Norddammes gesichtet worden. Deshalb will ich heute mein Glück versuchen. Als ich am Westbecken (Bild) ankomme, erwartet mich eine ruhige, wunderschön anmutende Stimmung. Nachts hatte es gefroren und so sind alle Zweige und Äste mit Eiskristallen (Bilder) überzogen. Durch die wärmenden Sonnenstrahlen lösen sich diese auf und ein zartes, feines Knistern ist zu hören. Eine magische Stimmung – wunderbar.

Westbecken, Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Morgenstimmung am Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Morgenstimmung am Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Morgenstimmung am Ismaninger Speichersee, Januar 2022

Suche nach der Kleinen Bergente

Die Kleine Bergente hat sich einem großen Tauchenten-Trupp angeschlossen. So beginne ich die schlafenden Reiherenten und Tafelenten (Bild) durchzusuchen. Ich schaue mir jede Ente einzeln an – das ist ganz schön anstrengend. Mittlerweile sind weitere Birder aufgetaucht und wir suchen gemeinsam. Wenn der Kopf im Gefieder versteckt ist, bleibt als Erkennungszeichen nur das obere Gefieder. Dieses ist im Gegensatz zur sehr ähnlichen Reiherente grob gemasert und wirkt damit grau gefärbt. Im Gegenlicht ist es noch schwieriger Farben zu erkennen. Ich denke schon daran, aufzugeben, treffe aber dann auf mehrere Fotografen und Birder, die teils aus ganz Bayern angereist sind. Mir wird gesagt, dass die Kleine Bergente (Bilder) entdeckt wurde. Einige Birder kenne ich und sie sind so nett und erklären mir die Position des Vogels. Es ist aber nicht einfach, diesen in meinem Spektiv wiederzufinden. Es klappt dann doch und ich kann die Kleine Bergente (Bilder) sehen. Wie schon erwähnt, sind die Lichtverhältnisse nicht ideal und ich sehe nur Umrisse. Aber Timo, ein Birderkollege, kann einige Tage später ein deutlich besseres Foto machen. Man sieht darauf das grob gemaserte, obere Gefieder sehr gut. Ein anderes Bestimmungsmerkmal ist der spitz auslaufende Scheitel am Kopf. Etliche Profis sind heute und auch an den folgenden Tagen vor Ort und so wird die Kleine Bergente genau unter die Lupe genommen. Der Vogel ist nicht beringt. Das spricht eigentlich dafür dass er kein Gefangenschaftsflüchtling ist – aber man weiß es natürlich nie ganz sicher. Wenn es ein Wildvogel ist, dann liegt seine Ursprungsheimat in Nordamerika. Bis Mitte März 2022 wurde die Kleine Bergente an dieser Stelle immer wieder gesichtet.

Reiherenten (Tufted Duck), Tafelenten (Common Pochard), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Kleine Bergente (Lesser Scaup), Reiherente (Tufted Duck), Tafelenten (Common Pochard), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Kleine Bergente (Lesser Scaup), Ismaninger Speichersee, Januar 2022 (Foto: Timo Suttner)

Zwergsäger-Männchen

Nach diesem schönen Erlebnis fahre ich weiter zum Ostbecken (Bild). Hier ist auf alle Fälle das Licht besser und alles strahlt wunderbar. Am Ufer der kleinen Insel rasten Pfeifenten, Kolbenenten, Schnatterenten, Graugänse und Höckerschwäne (Bild). Der Kormoran (Bild) hat schon sein hübsches Prachtkleid mit den weißen Federn am Scheitel und am Nacken angelegt. Und was für eine Überraschung ist das denn, als nah am Ufer ein Zwergsäger-Männchen (Bilder) gemütlich seine Runden zieht. Der Gast aus dem hohen Norden ist im Winter regelmäßig am Speichersee zu sehen, aber meistens sehr weit draußen unterwegs.

Ostbecken, Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Pfeifenten (Eurasian Wigeon), Kolbenenten (Red-crested Pochard), Schnatterente (Gadwall), Graugänse (Greylag Goose), Höckerschwäne (Mute Swan), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Kormorane (Great Cormorant), Kolbenenten (Red-crested Pochard), Schnatterente (Gadwall), Graugänse (Greylag Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwergsäger (Smew), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwergsäger (Smew), Ismaninger Speichersee, Januar 2022

Und noch ein Lifer: die Zwerggans

Auch die Blässgänse haben den Weg aus der nordrussischen Tundra nach West-, Mittel- und Südosteuropa genommen, um hier zu überwintern. Viele bleiben an den Küsten, aber manche zieht es auch ins Innere des Landes. Ich bin gerade dabei eine Gruppe von Blässgänsen (Bilder) abzusuchen, da höre ich neben mir einen freudigen Aufschrei von Martin: »Da ist eine Zwerggans!« Die Zwerggans (Bilder) ist etwas kleiner als die Blässgans und am sichersten an dem auffallenden gelben Lidring zu erkennen. Der Schnabel ist klein und an der Spitze rosa. Adulte Vögel haben ein weißes Stirnfeld, das bis zum Scheitel reicht. Dieser Vogel aber ist ein männlicher Jungvogel im 2. Kalenderjahr, deshalb ist diese Blässe noch nicht ausgeprägt. Die Zwerggans ist die seltenste Gänseart Europas. Das Verbreitungsgebiet reichte einst von den nördlichen Gebieten Skandinaviens über den Ural bis weit nach Sibirien. Seit den 1970er-Jahren gibt es nur noch wenige Brutpaare. In ihren traditionellen Überwinterungsgebieten auf dem Balkan wird sie bejagt. Deshalb versucht man nun, junge, ausgewilderte Zwerggänse mittels Ultraleichtflugzeug an sichere Winterplätze am Niederrhein zu führen. (Quelle: Wikipedia)

Blässgänse (Greater White-fronted Goose), Graugans (Greylag Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Blässgänse (Greater White-fronted Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwerggans (Lesser White-fronted Goose), Blässgänse (Greater White-fronted Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwerggans (Lesser White-fronted Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwerggans (Lesser White-fronted Goose), Blässgans (Greater White-fronted Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022
Zwerggans (Lesser White-fronted Goose), Blässgänse (Greater White-fronted Goose), Ismaninger Speichersee, Januar 2022

Man sagt ja, Vögel beobachten macht glücklich. Und ich bin heute mit zwei neuen Arten in meiner persönlichen Liste so was von glücklich :-))))


Vogeltagesliste: Höckerschwan, Blässgans, Zwerggans*, Graugans, Kanadagans, Stockente, Schnatterente, Pfeifente, Tafelente, Kolbenente, Reiherente, Schellente, Zwergsäger, Gänsesäger, Kleine Bergente*, Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Graureiher, Turmfalke, Blässhuhn, Großmöwe, Straßentaube, Buntspecht, Amsel, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Schwanzmeise, Rabenkrähe, Buchfink (* = persönliche Erstsichtung)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben