Junge Flussseeschwalbe in Gefahr

Sonntag, 2. August 2015 (bedeckt, später sonniger, 18 bis 25 Grad, durchwachsener Sommertag), Echinger Stausee, 11 bis 14 Uhr
Mit zwei Vogelbeobachter-Kollegen vom Arbeitskreis Ornithologie (LBV München) besuche ich heute den Echinger Stausee. Der kurze morgendliche Regenschauer hat nicht wirklich den bisher sehr heißen und trockenen Sommer unterbrochen. Wo sonst Schlickflächen in der Nähe der kleinen Insel (Bild) zu finden sind, ist nun der Grund teilweise mit Gräsern und kleinen Stauden bewachsen. Ein Flussuferläufer und ein Bruchwasserläufer (Bilder) lassen sich bei der Futtersuche schön beobachten. Bei der noch nicht ausgewachsenen Lachmöwe (Bild) erkennt man schon, wie sich die Federn am Kopf langsam braun färben. Als wir Richtung Turm gehen, sehen wir die Auswirkungen des regenlosen Sommers. Riesige Algenflächen (Bild) bedecken Teile des Sees. Bei den künstlichen Flößen ist das Brutgeschäft der Flussseeschwalben noch nicht abgeschlossen. Man sieht noch einige Küken (Bild) im hellbraunen Dunenkleid, die erwartungsvoll auf die nächste Fütterung warten. Ab April/Mai beginnen Flussseeschwalben normalerweise zu brüten. Sie legen im Durchschnitt zwei bis drei Eier. Nach ungefähr drei Wochen schlüpfen die Jungen. Bis sie flugfähig sind, vergehen nochmal drei bis vier Wochen. Es kann vorkommen, dass Flussseschwalben ihr Erstgelege verlieren, dann beginnen sie mit einem Nachgelege. Diese Jungen werden meist erst im August flügge.
Uns fällt auf, dass sich ein älterer Flussseeschwalben-Jungvogel (Bilder) zwischen den Algen auf dem See aufhält. Er ist nicht weit vom Floß entfernt, aber da er noch nicht fliegen kann, ist es nicht sicher, ob er schaffen wird, wieder auf das Floß zu gelangen. Christian Brummer, Vorsitzender des LBV Landshut, erzählt mir, dass er in den letzten Monaten an einem anderen Brutplatz bereits einen Jungvogel, der vom Floß gefallen war, retten musste. Ist es diesmal wieder soweit? Die Aussicht in das algenübersähte Wasser hineinzusteigen und den Vogel wieder auf das Fl0ß zu heben, ist nicht gerade berauschend. Wir drücken nun ganz fest die Daumen. Es dauert eine kleine Ewigkeit, aber die junge Flussseeschwalbe (Bilder) schafft es, mit Hilfe ihrer ausgebreiteten Flügeln Zentimeter für Zentimeter die steile Holzwand emporzuklettern und wieder auf das Floß zu kommen. Alle Zuschauer sind ganz glücklich und der Christian vermutlich noch mehr!
Wir setzen unsere Tour fort und finden auch das seltene Tüpfelsumpfhuhn, das andere Vogelgucker schon gemeldet hatten. Leider gelingt kein Bild, da es immer nur wenige Sekunden am Schilfrand zu sehen ist. Aber im August 2012 hatte ich viel Glück und durfte den kleinen Rallenvogel, der in Deutschland vom Aussterben bedroht ist, bewundern. Die auch aus der Familie der Rallen stammende Wasserralle (Bild) ist heute nicht ganz so scheu und lässt sich leichter beobachten. Auch sie gehört mittlerweile zu den gefährdeten Vögeln, da ihr Lebensraum durch Entwässerungen und Verbauungen natürlicher Ufer beträchtlich gestört wird. Zwei Seidenreiher (einer davon auf dem Bild) sind heute auch noch zu Gast am Stausee. Als wir dann zu den großflächigen Schilfzonen kommen, sehen wir einen Trupp Uferschwalben (Bild), die sich auf den Halmen niedergelassen haben. Sie sind sehr gesellig und schließen sich auch außerhalb der Brutgebiete zu großen Schwärmen zusammen.

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Rostgans (2), Stockente, Schnatterente, Krickente, Tafelente, Kolbenente, Reiherente, Jagdfasan mit 6 Pulli, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Seidenreiher (2), Graureiher, Mäusebussard, Wasserralle (2), Tüpfelsumpfhuhn (1), Teichhuhn, Blässhuhn, Flussregenpfeifer (2), Kiebitz, Alpenstrandläufer (2), Bruchwasserläufer (mind. 6), Flussuferläufer (ca. 6), Grünschenkel (1), Bekassine (2), Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Flussseeschwalbe, Ringeltaube, Türkentaube, Grünspecht, Rauchschwalbe, Uferschwalbe, Bachstelze, Grauschnäpper (3), Teichrohrsänger (2), Blaumeise, Rabenkrähe, Feldsperling

01_echinger_stausee_2015-08-02_1505
Echinger Stausee, August 2015
02_flussuferlaeufer_echinger_2015-08-02_1487
Flussuferläufer, Echinger Stausee, August 2015
03_flussuferlaeufer_echinger_2015-08-02_1519
Flussuferläufer (im Hintergrund Teichhuhn), Echinger Stausee, August 2015
04_bruchwasserlaeufer_echinger_2015-08-02_1488
Bruchwasserläufer, Echinger Stausee, August 2015
05_bachstelze_lachmoewe_echinger_2015-08-02_1493
Bachstelze und junge Lachmöwe, Echinger Stausee, August 2015
06_algenbewuchs_echinger_2015-08-02_1531
Algenteppich am Echinger Stausee, August 2015
07_flussseeschwalbe_echinger_2015-08-02_1568
Flussseeschwalbe mit Küken, Echinger Stausee, August 2015
08_flussseeschwalbe_echinger_2015-08-02_1532
Flussseeschwalbe, Echinger Stausee, August 2015
09_flussseeschwalbe_echinger_2015-08-02_1547
Flussseeschwalbe, Echinger Stausee, August 2015
10_flussseeschwalbe_echinger_2015-08-02_1553
Flussseeschwalbe, Echinger Stausee, August 2015
11_flussseeschwalbe_echinger_2015-08-02_1557
Flussseeschwalbe, Echinger Stausee, August 2015
12_wasserralle_echinger_2015-08-02_1619
Wasserralle, Echinger Stausee, August 2015
13_seidenreiher_echinger_2015-08-02_1606
Seidenreiher, Echinger Stausee, August 2015
14_uferschwalben_echinger_2015-08-02_1580
Uferschwalben, Echinger Stausee, August 2015

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben