Bekassinen und grinsende Frösche

Sonntag, 21. Oktober 2018 (heiter, 8 bis 12 Grad, schöner Herbsttag), Ismaninger Speichersee, Ostbecken, 9 bis 14 Uhr
Als ich am Speichersee eintreffe, fällt mir die »abgeräumte« kleine Insel (Bild) im Ostbecken auf. Das sommerliche Grün ist verschwunden und vor dem nun bräunlichen Hintergrund sind einige der vier Bekassinen (Bilder) kaum zu sehen. Der Schnepfenvogel mit dem sehr langen geraden Schnabel und den kurzen Beinen kommt in großen Teilen der Paläarktis vor. Weltweit ist der Bestand nicht bedroht, aber in Europa kam es in den letzten Jahrzehnten durch Trockenlegungen und Entwässerungsmaßnahmen von Mooren und Sümpfen zu starken Bestandseinbußen. Die Bekassine brütet in feuchten Wiesen, Mooren und Sümpfen mit dichter, niedriger Vegetation. Während des Zugs findet man sie auch auf Schlammflächen, an Gewässerrändern, Küsten und Gräben.
In Bayern ist die Bekassine ein sehr seltener Brutvogel. In der Langen Rhön und im Wiesmetgebiet (Altmühl) gibt es noch Gebiete mit hohen Dichten, ansonsten aber nur viele isolierte Einzel- oder Kleinstvorkommen (Quelle: Atlas der Brutvögel in Bayern, Verbreitung 2005 bis 2009; Rödl, Rudolph, Geiersberger, Weixler, Görgen; 2012, Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart). Überwinterungsgebiete finden sich im Nordwesten, Westen und Süden Europas, im Mittelmeerraum, Vorder- und Südasien und auch in Regionen West- und Ostafrikas. Ab Mitte Juli beginnt ihr Wegzug aus ihren nordeuropäische Brutgebieten und er dauert bis Ende Oktober und November. Vor allem Jungvögel sieht man am Beginn des Zuges.
Nicht nur den Bekassinen gefällt es hier, auch die Löffelente (Bild) macht Pause auf ihrem Weg in den Süden. Bei der Gefiederpflege nimmt sie immer wieder mit dem Schnabel Wasser auf und putzt sich damit am Bauch. Zwischen den Steinen haben es sich zwei Streifengänse (Bild) bequem gemacht. Die Köpfe sind nicht zu sehen, aber das Muster am Hals ist eindeutig.
Als ich noch der Höckerschwan-Familie (Bild) im Vorfluter-Kanal hinterher schaue, scheint es auf den ersten Blick als ob der Uferbereich gemäht worden ist. Aber das ist nicht der Fall. Durch den trockenen Sommer ist der Wasserspiegel sehr niedrig. Während ich mir die Krautschicht (Bild) genauer ansehe, entdecke ich einige Frösche, die sich dort genüsslich sonnen. Es sind höchstwahrscheinlich Seefrösche (Bilder), die zur Gattung der Wasserfrösche (Pelophylax) gehören. Wasserfrösche erkennt man an der grünen Linie am Rücken. Von Karin Haas, die das Ismaninger Teichgebiet mit Speichersee betreut, erfahre ich, dass eine Frosch-Bestimmung nicht so einfach ist. Denn am Speichersee gibt es auch Teichfrösche, die ein Hybrid zwischen dem Kleinen Wasserfrosch und dem Seefrosch sind.
Auf alle Fälle gefällt mir der Frosch, der mich so schön angrinst.

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Weißwangengans (16), Streifengans (2), Stockente, Schnatterente, Löffelente (4), Pfeifente, Krickente, Tafelente, Kolbenente, Reiherente, Schellente, Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Silberreiher, Graureiher, Sperber, Turmfalke, Blässhuhn, Kiebitz, Bekassine, Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Türkentaube, Eisvogel (2), Rotkehlchen, Amsel, Zilpzalp, Kohlmeise, Blaumeise, Schwanzmeise, Elster, Eichelhäher, Rabenkrähe, Haussperling, Feldsperling, Buchfink, Stieglitz, Goldammer

01_ismaninger-speichersee_2018-10-21_2955

Ismaninger Speichersee, Ostbecken, Oktober 2018

02_bekassine_common-snipe_ismaninger_2018-10-21_2984

Bekassinen (Common Snipe), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

03_bekassine_common-snipe_ismaninger_2018-10-21_2961

Bekassinen (Common Snipe), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

04_bekassine_common-snipe_ismaninger_2018-10-21_2988

Bekassine (Common Snipe), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

05_loeffelente_northern-shoveler_ismaninger_2018-10-21_2944

Löffelente (Northern Shoveler), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

06_streifengans_bar-headed-goose_ismaninger_2018-10-21_2992

Schlafende Streifengänse (Bar-headed Goose), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

07_hoeckerschwan_mute-swan_ismaninger_2018-10-21_2922

Höckerschwäne (Mute Swan), Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

08_vorfluter_wenig-wasser_ismaninger_2018-10-21_3015

Niedriger Wasserstand im Vorfluter-Kanal, Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

09_seefroesche_ismaninger_2018-10-21_3019

Seefrösche, Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

10_seefroesche_ismaninger_2018-10-21_3035

Seefrösche, Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

11_seefrosch_ismaninger_2018-10-21_3028

Seefrosch, Ismaninger Speichersee, Oktober 2018

Dieser Beitrag wurde unter Herbst, Tour München-Umland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .