Alpentour Teil 2: Steinadler und Karmingimpel

4. bis 6. Tag: Mittwoch, 30. Mai 2012 bis Freitag, 1. Juni 2012, Westliche Karwendelspitze, Eibsee, Graswangtal, Loisach-Kochelseemoos, Murnauer Moos (Wetter unbeständig, mit Sonne, teilweise regnerisch und bedeckt, ca. 12 bis 20 Grad)
Tag 4: Heute scheint das Wetter stabil zu bleiben und zumindest vormittags ist kein Regen angekündigt. Deshalb fahren wir mit der ersten Gondel auf die Westliche Karwendelspitze (2385 m). Dort leben Alpenschneehuhn, Mauerläufer, Schneesperling, Alpenbraunelle. Von der Terrasse des Restaurants kann man in einen großen Kessel sehen. Hier liegt teilweise noch Schnee. An den Rändern des Schnees entdecken wir dann auch gleich einen Schneesperling (Bild). Ein schöner Vogel mit grauer Kappe, hell-braungrauen Flügeloberseiten und schwarzweißen langen Schwanz. Beim Fliegen leuchtet das Weiß des Bauches besonders schön auf. Wir suchen den Kessel nach dem Alpenschneehuhn ab, aber leider lässt sich heute keines blicken. Auch der wunderschöne Mauerläufer, den ich vor zwei Jahren hier schon mal gesehen habe, zeigt sich heute nicht. Eine Alpenbraunelle und einen Hausrotschwanz bekommen wir später noch zu Gesicht.
Tag 5: Vormittags fahren wir an den Eibsee um die beiden alpinen Spechte Weißrückenspecht und Dreizehenspecht zu suchen. Bei einer schönen Tour durch den Wald sehen wir zwar Spuren an den Bäumen (»geringelte« Fichtenstämme), aber leider zeigt sich heute keiner. Nachmittags geht es in das Graswangtal und in das Ettaler Weidmoos. Hier können wir einen Wespenbussard, der hoch am Himmel seine Kreise zieht, beobachten. Wir entdecken einen Steinadler in seinem Horst, allerdings sehr sehr weit weg. Aber hin und wieder kann man sehen wie sich ein Kopf bewegt. Und plötzlich erhebt sich der Steinadler (Bild) und fliegt auf einen nahen Baum. Hier sitzt er eine Weile, bis er dann wegfliegt – hoch oben, über alle Berge in das nächste Tal.
Weitere Highlights: Habicht, Waldbaumläufer
Tag 6: Es regnet ziemlich stark. Trotzdem fahren wir ins Kochelseemoos und gehen entlang der Loisach Richtung Benediktbeuern. Beim ersten Halt entdecke ich einen großen Vogel, ganz nah auf einem abgestorbenen Baum. Es ist ein Nachtreiher (Bild). Normalerweise ist er hier nicht zu finden, deshalb ist es umso schöner, einen zu sehen. Er lässt sich lange beobachten. Trotz des heftigen Regens gehen wir noch etwas weiter und ein Blaukehlchen und ein Neuntöter zeigen sich noch.
Nach der Mittagspause hört der Regen auf und wir wandern im Murnauer Moos. Entlang des Weges entdecken wir einen Grauspecht. In den Wiesen gibt es vieles zu sehen: Wiesenpieper, Baumpieper, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen (Bilder). Von Zeit zu Zeit hören wir den sehr durchdringenden Ruf des Wachtelkönigs (Tonbeispiel > Avisoft Bioacoustics). Der Vogel lebt und brütet von Mai bis September im Murnauer Moos. Weil er heimlich im Gras lebt und kaum zu sehen ist, genügt normalerweise sein eindeutiger Ruf zur Bestimmung. Wir hören ihn aber ganz nahe neben dem Weg rufen und bleiben lange Zeit unbeweglich stehen. Plötzlich streckt er seinen Kopf aus dem dichten Gras heraus und läuft schnell über den Weg. Wow – mein erster Wachtelkönig. So viel Freude konnte eigentlich nicht mehr übertroffen werden. Aber ein Highlight folgt noch. Auf dem Rückweg hören und sehen wir noch einen sehr schönen farbigen Vogel – den Karmingimpel (Foto), der im Prachtkleid einen leuchtend roten Kopf und eine rote Brust hat. Das ist einer der letzten (Ende Mai, Anfang Juni) bei uns eintreffenden Zugvögel. Und das Ungewöhnliche daran ist, dass er im Winter in Indien lebt. Normalerweise ziehen die Vögel von Norden nach Süden und umgekehrt.
Weitere Highlights: Wespenbussard, Schwarzmilan, Baumfalke, Sumpfrohrsänger, Teichrohrsänger, Neuntöter
Samstag mittag ist die Birdingtours-Reise zu Ende. Insgesamt haben wir 92 Arten gesehen. Ich habe hier nur einige – für mich Wichtige – erwähnt. Christoph Moning hat uns viel Neues gezeigt, nicht nur Vögel, sondern auch Blumen und Pflanzen. Ich war bereits zum zweiten Mal bei dieser Tour – weil’s so schön war.

Schneesperling

Schneesperling, Juni 2012, Westliche Karwendelspitze

Steinadler

Steinadler, Mai 2012, Graswangtal

Nachtreiher

Nachtreiher, Juni 2012, Kochelseemoos

Schwarzkehlchen

Schwarzkehlchen, Juni 2012, Murnauer Moos

Junges Schwarzkehlchen

Junges Schwarzkehlchen, Juni 2012, Murnauer Moos

Karmingimpel

Karmingimpel, Juni 2012, Murnauer Moos

 

Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Tour Bayern, Urlaub abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .