Zwergsäger und Mittelspecht an der Donau

Samstag, 26. Februar 2011 (Sonne, ca. 0 bis 5 Grad, frischer Frühlingstag), Lauingen an der Donau, 11 bis 16 Uhr
Um 9 Uhr treffen wir uns am Münchner Hauptbahnhof. Unser Ziel ist die Donau zwischen Günzburg und Lauingen. Wir sind auf der Suche nach Singschwänen, die dort in den letzten Monaten gesichtet wurden. Mit dem Auto fahren wir Richtung Westen zur Stuttgarter Autobahn, nach Augsburg biegen wir ab Richtung Norden nach Lauingen an der Donau, wo wir am Kernkraftwerk Gundremmingen vorbeikommen. Unser erstes Ziel ist ein Stausee (Bild) südlich von Lauingen, durch den die Donau fließt.
Dort sichten wir Höckerschwäne, Kormorane, Zwergtaucher, Tafelenten, Reiherenten, Pfeifenten, Schnatterenten (Bild) und Kolbenenten (Bild). Die männlichen Schellenten sind bereits am Balzen. Sie werfen ihren Hals schwungvoll nach hinten auf den Rücken, dann wieder nach vorne, was sehr lustig aussieht.
Dann gibt es eine Überraschung: Ein männlicher und drei weibliche Zwergsäger schauckeln ruhig auf dem Wasser. Der Zwergsäger (2. großes Bild von Josef Reiter; www.natur-chiemsee.de) brütet in der Taiga der nordischen Länder und überwintert unter anderem hier in Deutschland an den Meeresküsten und Binnengewässern. Das Männchen sieht sehr elegant aus mit seiner schwarzen Strichelung im weißen Gefieder und der schwarzen Maske.
Wir fahren weiter zu einem kleinen See, der in einem Auwald liegt. Dort hören wir einen Ruf. Wir suchen die sehr hohen Baumkronen ab und werden mit einem Mittelspecht (Bild; mein erster) belohnt. Er klettert von Ast zu Ast, immer auf der Suche nach Insekten, und lässt sich sehr gut beobachten. Im Gegensatz zum weit verbreiteten Buntspecht, der einen schwarzen Scheitel und einen roten Steiß hat, weist der Mittelspecht einen roten Scheitel, einen kürzeren Schnabel und einen rosa Steiß auf.
Am Auwaldsee gibt es noch zu sehen: Silberreiher, Haubentaucher, Blässhühner, Blässgans, Reiher- und Tafelenten, Höckerschwäne. Bei unserer weiteren Suche nach den Singschwänen entdecken wir noch Lachmöwen, einen Mäusebussard, eine Gebirgsstelze, Stare, Kohl- und Blaumeisen sowie einen Kleiber. Wir fahren noch einige Plätze an der Donau an, doch leider sind die Singschwäne heute nicht zu finden. Vielleicht sind sie schon wieder auf ihrer Reise in den Norden?

Donau-Stausee bei Lauingen Febr 11
Donau-Stausee bei Lauingen (links Kernkraftwerk Gundremmingen)
Donau-Stausee Lauingen Febr 11
Donau-Stausee bei Lauingen, Februar 2011
Schnatterenten Lauingen
Schnatterente (männlich und weiblich)
Kolbenente Lauingen Febr 11
Kolbenenten, Februar 2011
Zwergsäger
Zwergsäger (2x weiblich, 1x männlich), Februar 2011
Zwergsäger Febr 11
Zwergsäger
Zwergsäger Josef Reiter
Zwergsäger (Foto: Josef Reiter)
Mittelspecht Febr 2011
Mittelspecht, Auwald bei Lauingen, Februar 2011

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben