Mallorca – Tag 7: Ein Zistensänger und vierundvierzig Triele

Freitag, 3. Januar 2014 (Sonne, ca. 20 Grad, warmer Wintertag), Naturpark Albufera, Tour »Camí d’Enmig« bis zur Plattform Ses Puntes (rot), Tour »Es Cibollar« (lila) und Tour »Sa Roca« (grün), 10 bis 16 Uhr
Am letzten Tag der Reise geht es nochmal in den Nationalpark Albufera. Das Gebiet ist einfach zu schön und bietet immer wieder Überraschungen. Vor dem Besucherzentrum biegt der Weg der Tour »Camí d’Enmig« nach links ab. Er führt nach Süden zur Plattform »Ses Puntes«. Rechts und links der unbefestigten Straße liegen Seen, die überwiegend durch meterhohes Schilf verdeckt sind. So haben die Ohren viel zu tun und man kann unter anderem auch den kurzen, scharfen Ruf des Zistensängers hören (Tonbeispiel > Avisoft Bioacoustics). Den würde ich gerne mal sehen. Hastig suche ich die Schilfhalme ab und finde ihn. Mir gelingen sogar einige schnelle Fotos vom Zistensänger (Bilder) – leider in schlechter Qualität, da ich gegen das Licht fotografieren muss. Anhand seines abgerundeten Schwanzes ist er zweifelsfrei als Zistensänger bestimmbar. Der Zweigsänger mag es warm und lebt überwiegend im südlichen Europa, z.B. in Spanien, aber auch in Marokko und in weiteren Ländern rund ums Mittelmeer. Da meine Fotos nicht besonders aussagekräftig sind, anbei noch ein Bild von Hans-Wilhelm Grömping (Fotonatur.de), das den Zistensänger in voller Pracht zeigt.

Die Landschaft entlang des Weges ist sehr abwechslungsreich. Ich blicke durch geschwungene Holzgatter auf Wiesen, wo ein Schwarzkehlchen (Bild) von Stängel zu Stängel fliegt und sich anschließend auf einem Halm niederlässt. Auf Weideflächen grasen Pferde, Esel und Rinder laufen frei durch das Naturschutzgebiet (Bild). Von der Plattform »Ses Puntes« sehe ich einen Seidenreiher (Bild), der langsam und aufmerksam durch das seichte Wasser schreitet. Von Zeit zu Zeit bleibt er stehen und vibriert heftig mit seinen Füßen. Das ist seine Methode, um Beutetiere aufzuscheuchen. Ein Turmfalke (Bild) hat schon Beute gemacht und sich mit dieser auf einem Pfosten niedergelassen. An einer Wasserpfütze fliegt ein Vogel ein. Es ist ein Waldwasserläufer (Bild), der auch hungrig ist. Da es schon ziemlich heiß ist und mir die große Tour rund um das Gebiet zu anstrengend ist, beschließe ich, zurückzugehen und den Nachmittag in den Beobachtungshütten zu verbringen.

Am See auf der Tour »Es Cibollar« sind die üblichen Vögel zu sehen. Zwei Dunkle Wasserläufer (Bild) schreiten durch das Wasser und das helle »Krrik krrik« der Krickenten (Bild) erfreut mein Ohr. Dieser Sound erinnert mich mittlerweile – egal wo ich bin – an Mallorca, Urlaub und beste Vogelbeobachtungen. Löst also sehr gute Gefühle aus. So sitze ich gemütlich in der Beobachtungshütte und studiere das Treiben der Vögel. Plötzlich fliegen einige Turmfalken – ich halte sie zunächst für solche – knapp über dem Wasser auf eine kleine Insel ein. Hmh, da stimmt etwas nicht. Dieses Verhalten wäre für Turmfalken doch sehr ungewöhnlich. Drei der vier Vögel landen zwischen den dort versammelten Kiebitzen. Jetzt erkenne ich, dass es sich um Triele (Bilder) handelt. Toll. So nah war ich noch nie an dieser Vogelart. Vor zwei Jahren konnte ich im Elsass bei einer Birdingtours-Reise aus weiter Ferne einige Triele sehen. Anfänglich sind die Vögel mit den großen gelben Augen sehr wachsam und beobachten die Umgebung genau. Mit der Zeit fühlen sie sich aber sicher und halten ein Nickerchen. Triele benötigen zum Brüten offene Flächen wie Brachland, lichte Wälder oder Kies- und Schotterbänke. Als Sommervögel leben sie in Südengland, Frankreich, Italien und rund um das Schwarze Meer. In Spanien, Portugal und Teilen Nordafrikas halten sie sich das ganze Jahr über auf. In Mitteleuropa gibt es nur noch kleine Populationen, wie schon erwähnt im Elsass und auch in Ungarn und Österreich. Es ist schön, diese ungewöhnlichen Vögel, die überwiegend in der Dämmerung und nachts aktiv sind, zu beobachten. Hin und wieder werde ich von den Stelzenläufern (Bilder) abgelenkt, die erneut in eleganter Schönheit und sich gegenseitig zurufend einige Meter vor der Hütte stehen. Neben den Trielen sind auch noch zwei Goldregenpfeifer (Bilder) gut zu sehen. Nach einigen Stunden verabschiede ich mich von den Trielen und mache mich auf den Weg in die andere Hütte bei »Sa Roca«. Und hier – ich kann es gar nicht fassen – stehen geschätzte 40 Triele (einige davon im Bild) locker verteilt auf Grasflächen am Ufer und auf Inseln. Wie schon zuvor ist ihr Auftritt ruhig und gelassen, teilweise wirken sie wie erstarrt. Manchmal setzt sich ein Vogel ins Gras oder bewegt sich ganz langsam. Ein tolles Schauspiel. Und äußerst fotogene Vögel, weil sie einfach mal stillhalten. ;-)
Aber irgendwann muss ich mich doch von ihnen trennen. Zum Abschluss verabschiede ich mich mit einem »Hasta la vista« von den Nachtreihern (einer davon im Bild), die am Großen Kanal entspannt den Abend genießen. Ich komme sicher wieder.

Vogeltagesliste: Brandgans, Stockente, Schnatterente, Krickente, Löffelente, Pfeifente, Haubentaucher, Kormoran, Nachtreiher, Seidenreiher, Graureiher, Fischadler, Zwergadler, Rohrweihe, Turmfalke, Wasserralle (rufend), Teichhuhn, Blässhuhn, Kammblässhuhn, Purpurhuhn, Stelzenläufer, Triel (ca. 44), Seeregenpfeifer, Goldregenpfeifer, Kiebitz, Waldwasserläufer, Dunkler Wasserläufer, Bekassine, Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Korallenmöwe, Ringeltaube, Straßentaube, Wiedehopf, Eisvogel (rufend), Rotkehlchen, Schwarzkehlchen, Singdrossel, Amsel, Samtkopf-Grasmücke, Zistensänger, Seidensänger, Zilpzalp, Kohlmeise, Kolkrabe, Star, Haussperling, Bluthänfling, Stieglitz, Grünfink, Rohrammer

01_zistensaenger_albufera_jan14_5626
Zistensänger, Albufera, Mallorca, Januar 2014
02_zistensaenger_albufera_jan14_5631
Zistensänger, Albufera, Mallorca, Januar 2014
02b_zistensaenger_groemping_fotonatur
Zistensänger (Foto: Fotonatur.de, Hans-Wilhelm Grömping)
03_schwarzkehlchen_albufera_jan14_5648
Schwarzkehlchen, Albufera, Mallorca, Januar 2014
03a_Weg_Ses_Puntes_Albufera_Jan14_5676
Weg »Camí de Ses Puntes«, Albufera, Mallorca, Januar 2014
04_seidenreiher_albufera_jan14_5671
Seidenreiher, Albufera, Mallorca, Januar 2014
05_turmfalke_albufera_jan14_5697
Turmfalke, Albufera, Mallorca, Januar 2014
06_waldwasserlaeufer_albufera_jan14_5690
Waldwasserläufer, Albufera, Mallorca, Januar 2014
07_dunkler_wasserlaeufer_albufera_jan14_5758
Dunkle Wasserläufer, Albufera, Mallorca, Januar 2014
08_krickente_albufera_jan14_5770
Krickenten, Albufera, Mallorca, Januar 2014
09_triel_es-cibollar_albufera_jan14_5801
Triele und Kiebitze, Albufera, Mallorca, Januar 2014
10_triel_es-cibollar_albufera_jan14_5862
Triele, Albufera, Mallorca, Januar 2014
11_triel_es-cibollar_albufera_jan14_6124
Triel, Albufera, Mallorca, Januar 2014
12_stelzenlaeufer_albufera_jan14_5946
Stelzenläufer, Albufera, Mallorca, Januar 2014
13_stelzenlaeufer_albufera_jan14_5964
Stelzenläufer, Albufera, Mallorca, Januar 2014
14_goldregenpfeifer_albufera_jan14_5998
Goldregenpfeifer und Kiebitze, Albufera, Mallorca, Januar 2014
15_goldregenpfeifer_albufera_jan14_6119
Goldregenpfeifer (vorne), Albufera, Mallorca, Januar 2014
16_triel_sa-roca_albufera_jan14_6154
Triele bei »Sa Roca«, Albufera, Mallorca, Januar 2014
17_triel_sa-roca_albufera_jan14_6148
Triele bei »Sa Roca«, Albufera, Mallorca, Januar 2014
18_triel_sa-roca_albufera_jan14_6349
Triel bei »Sa Roca«, Albufera, Mallorca, Januar 2014
20_nachtreiher_albufera_jan14_6377
Nachtreiher, Albufera, Mallorca, Januar 2014

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben