Amperstausee Fürstenfeldbruck

amperstausee ffbDer Zufluss zum Ammersee heißt Ammer, der Abfluss bis zur Mündung in die Isar Amper. 25 km nordwestlich von München liegt Fürstenfeldbruck. Hier wird die Amper aufgestaut. Es ist ein kleiner See mit Inseln entstanden, an den Weidenufern hat sich ein Biber angesiedelt. Der See gehört zu einem Naturschutzgebiet, das sich über einen 4 km langen Abschnitt der Amper zwischen Fürstenfeldbruck und Schöngeising erstreckt.
Am See wurde eine Holzbrücke errichtet, die in den See reicht. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Wasservögel. Sonntags ist der Platz bei Spaziergängern sehr beliebt. Die vielen Familien mit Kindern kommen brotrestebepackt zum Vogelfüttern vorbei. Sogar den Blässhühnern und Stockenten ist das zuviel ;-) und sie verschmähen das Futter.

Ein Vorteil für die Vogelwelt ist es, dass der See durch die Strömung der Amper nicht zufriert und im Winter eine sichere Futterquelle bietet.
Eine Besonderheit gibt es an diesem See noch. Hier wurde vom LBV für den Eisvogel ein künstlicher Brutplatz errichtet (Bild 3). Von 2004 bis 2008 hat ein Eisvogelpaar diesen Brutplatz angenommen.

Von München aus ist der Amperstausee ohne Auto sehr einfach zu erreichen. Mit der S-Bahn fährt man nach Fürstenfeldbruck, vom Bahnhof sind es zu Fuß zum Kloster Fürstenfeld ca. 15 Minuten (ausgeschildert), von dort aus nochmal ca. 10 Minuten an der Fürstenfelder Straße stadtauswärts. Nach Überquerung der Amper geht man links auf den Damm (Bild 1), der zum Stausee führt. Mehr Infos zur Stadt Fürstenfeldbruck bei >> Wikipedia.
Schöne Bilder vom >> Amperstausee.

Damm zum Amperstausee Jan 11

Damm zum Amperstausee





Amperstausee Jan 2011

Amperstausee im Januar





Eisvogelbrutplatz Amperstausee Jan 11

Eisvogelbrutplatz


Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungsplätze, München-Umland, Winter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .