Feldschwirl, Blaukehlchen und Seeadler an der Isarmündung

Sonntag, 24. April 2022 (viele Wolken, etwas Sonne, windig, 13 bis 16 Grad, wechselhafter Frühlingstag), Isarmündung, 9.30 bis 13.30 Uhr

Seit Tagen verfolge ich den Wetterbericht. Für heute wird Dauerregen vorhergesagt. Soll ich die Tour an die Isarmündung absagen? Schwierige Entscheidung – aber ich wage es. Helmut aus Landshut begleitet mich. Vom Infozentrum Isarmündung gehen wir zum Grafenmühlbach. Um das Gebiet vor Hochwasser zu schützen, wurde ein neuer, höherer Deich gebaut. Von der Deichkrone aus hat man einen guten Blick auf die Weideflächen und die grasenden Auerochsen. Beim Absuchen der Hecken entdeckt Helmut die beiden Gartenrotschwänze (Bilder). In den Altwasserarmen der Isar (Bilder) ist der Wasserspiegel sehr niedrig, man sieht viele Sandflächen. Aus dem Schilf direkt vor uns hören wir einen insektenartigen, monotonen, schwirrenden Gesang (Tonbeispiel bei Avisoft Bioacoustics). Ist es ein Feldschwirl oder ein Rohrschwirl? Ersterer singt in einer höheren Tonlage, der Rohrschwirl in einer tieferen. Das zu unterscheiden, wenn man nicht beide gleichzeitig hört, ist für mich schwierig. Helmut ist sich sicher, dass es ein Feldschwirl ist. Nach einigem Suchen im dichten Schilf haben wir Gewissheit und entdecken den Feldschwirl (Bilder). Es ist ein kleiner graubrauner Vogel, der auf der Oberseite dunkel gestreift ist, die Unterseite ist beige gefärbt und man erkennt kleine dunkle Flecken an der Kehle. Sein bevorzugter Lebensraum ist gar nicht mal das Schilf, sondern lieber stauden- und kräuterreiche Feuchtwiesen mit einzelnen Büschen, feuchtes Gebüsch an Gewässerrändern, auch Lichtungen, Kahlschläge oder junge Fichtenschonungen. Von Ende April bis September hält er sich in unseren Breitengraden auf. Wir können ihn nur sehr kurz beobachten, dann huscht er flink wie eine Maus zurück in die Tiefen des Schilfs.

Gartenrotschwanz, Männchen (Common Redstart), Isarmündung, April 2022
Gartenrotschwanz, Weibchen (Common Redstart), Isarmündung, April 2022
Altwasser an der Isarmündung, April 2022
Altwasser an der Isarmündung, April 2022
Feldschwirl (Common Grasshopper Warbler), Isarmündung, April 2022
Feldschwirl (Common Grasshopper Warbler), Isarmündung, April 2022

Blaukehlchen und Seeadler

Kurz darauf entdecken wir eine Nutria (Bild), auch Biberratte genannt, die sich am Schilfufer ihr Fell putzt. Neben dem Feldschwirl, den ich nicht oft sehe, freut mich das Blaukehlchen (Bild), mein erstes in diesem Jahr. Ein zweites ist auch noch in der Nähe, aber man hört es nur singen. Im seichten Wasser des Altwassers halten sich einige Watvögel auf: sechs Flussregenpfeifer, zwei Kiebitze, sieben Bruchwasserläufer, fünf Grünschenkel und fünfzehn Kampfläufer (einige davon auf dem Bild). Allerdings sind die Vögel sehr weit entfernt. Dafür ist der nächste Vogel schon deutlich näher und weil er auch deutlich größer ist, gut zu sehen. Ein Seeadler (Bilder) sitzt ziemlich entspannt auf einem abgestorbenen Baum. Einmal fliegt er auf, setzt sich aber nur wenige Meter entfernt auf einen anderen Baum. Ungefähr nach einer Stunde fliegt er auf, kreist noch kurz über das Wasser und den Auwald und zieht dann von dannen. Um die zehn Silberreiher sind deshalb aufgeschreckt und sie bringen sich wohl in Sicherheit. Das Gebiet ist einfach wunderschön. Übrigens: es hat heute dann doch nicht mehr geregnet ;-))

Nutria, Isarmündung, April 2022
Blaukehlchen (Bluethroat), Isarmündung, April 2022
Kampfläufer (Ruff), Isarmündung, April 2022
Seeadler (White-tailed Eagle), Isarmündung, April 2022
Seeadler (White-tailed Eagle), Isarmündung, April 2022
Seeadler (White-tailed Eagle), Isarmündung, April 2022

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Stockente, Gänsesäger, Silberreiher, Graureiher, Seeadler, Rotmilan, Mäusebussard, Turmfalke, Baumfalke, Blässhuhn, Flussregenpfeifer, Kiebitz, Bruchwasserläufer, Grünschenkel, Kampfläufer, Lachmöwe, Ringeltaube, Kuckuck, Schwarzspecht, Grünspecht, Grauspecht, Buntspecht, Kleinspecht, Mittelspecht, Wendehals, Rauchschwalbe, Mehlschwalbe, Bachstelze, Wiesenschafstelze, Rotkehlchen, Blaukehlchen, Gartenrotschwanz, Singdrossel, Amsel, Mönchsgrasmücke, Feldschwirl, Teichrohrsänger, Fitis, Zilpzalp, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Schwanzmeise, Kleiber, Rabenkrähe, Kolkrabe, Star, Buchfink, Stieglitz, Rohrammer, Goldammer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und drücken Sie Enter um die Suche zu starten. Um abzubrechen, drücken Sie ESC.

Zurück nach oben