Schilfrohrsänger und Dunkler Wasserläufer an der Donau

schilfrohrsängerSonntag, 24. Juni 2012 (Sonne, 28 Grad, warmer Sommertag, später bedeckt, wenig Wind), Niedermotzing, Aholfing, Pfatter (Donau), 10 bis 17.30 Uhr
Erneut darf ich mit einem äußerst kompetenten Vogelbeobachter auf Tour gehen. Unser Ziel ist die Donau. Die Isar in München hat Hochwasser und wir vermuten, dass auch der heutige Tag nicht recht ergiebig werden wird. Es stellt sich aber heraus, dass die Donau nicht mehr Wasser als sonst führt. Wir fahren Richtung Straubing und unser erster Halt ist die Lachmöwenkolonie bei Niedermotzing. In der Donau liegen einige langgestreckte Inseln. Auf ihnen brüten ab April Lachmöwen. Die Hauptbrutzeit ist schon vorbei, aber immer noch geht es recht laut zu.
Der nächste Beobachtungsort ist bei Aholfing. Wir gehen auf den Damm in östlicher Richtung, bis die Donau eine Biegung macht. Vor uns liegt eine dicht bewachsene Schilflandschaft unterbrochen durch kleine Wasserflächen und Wiesen. Von unserem erhöhten Dammweg haben wir einen wunderbaren Blick auf die Vogelwelt. Ich sehe zum ersten Mal ein kleines Kiebitzküken (Bild), das noch ein bisschen hilflos am Ufer entlang läuft. Gleich um die Ecke ein Seidenreiher (Bild), der kniehoch im Wasser steht, auf der Suche nach Futter. Manchmal steht er ganz still und hin und wieder hüpft er wie ein Kasperl im Wasser herum. Beim Weitergehen zum nächsten See sehen wir auf einem dürren Ast zwei junge Rauchschwalben (Bild) sitzen, etwas zappelig und hin- und herfliegend. Sie warten auf’s Futter.
Wir gehen zurück nach Aholfing und von dort aus auf den Damm Richtung Westen. Hier gibt es einen Blick auf einen Seitenarm der Donau. Sieht aus wie ein großer See mit einigen grünen Inseln. Auf den ersten Blick ist wenig zu sehen. Eine Haubentaucher-Familie schwimmt rund um das Nest, auf dem auch noch zwei Eier liegen. Die jungen schwarz-weiß gestreiften Haubentaucherküken verbergen sich auf dem Rücken der Mama. Und ein älteres Haubentaucherjunges (Bild) schwimmt schon auf eigenen Wegen auf dem See. Auf der anderen Seite des Dammes liegt ein großes Brennnessel-Feld. Stare fliegen in Scharen ein, landen auf dürren Ästen, um alsbald wieder aufzufliegen. Wir sehen einen Kuckuck (Bild), der sich ganz nah vor uns auf einem dicken Halm niederlässt. Ein zweiter sitzt gleich um die Ecke. In einer kleinen Bucht waten zwei Dunkle Wasserläufer (Bild) in ihrem Prachtkleid durch das Wasser und lassen sich schön beobachten. Man sieht gut den roten Schnabelgrund.
Wir fahren noch zu unserem letzten Halt, nach Pfatter, an die Alte Donau. Auch hier gehen wir auf dem Damm, in westlicher Richtung in das Naturschutzgebiet »Pfatterer Au«. Ich sehe zum ersten Mal einen Raben-/Nebelkrähen-Hybridvogel (Bild). Rabenkrähe (schwarzes Gefieder) und Nebelkrähe (grau-schwarzes Gefieder) sind nah verwandt. Die Nebelkrähe besiedelt den Osten Europas und die Rabenkrähe Mittel- und Westeuropa. Und hier ist wohl der Punkt, wo sie sich treffen. Im Schilf entdeckt mein Begleiter einen Schilfrohrsänger (Bild), mein Erster. Sein Gefieder ist kontrastreicher als das von Teich- oder Sumpfrohrsängern. Er hat einen hellen Überaugenstreif und dunkle Streifen auf dem Kopf. Auf den Wiesen im Naturschutzgebiet sehen wir dann noch den Großen Brachvogel (Bild). Und – ich konnte es kaum fassen – es liefen auch noch drei junge Brachvögel im hohen Gras umher. Nur hin wieder traute sich ein Brachvogelküken (Bild) aus der Deckung. Wow, ich glaub so schnell sieht man das nicht wieder.
Ganz herzlichen Dank an meine professionelle Begleitung. So viele Vögel an einem Tag hab ich noch nie gesehen.
Weiterhin gesichtet: Zwergtaucher, Kormoran, Zwergdommel, Nachtreiher (2. KW), Silberreiher, Graureiher, Purpurreiher, Höckerschwan, Graugans, Stockente, Schnatterente, Krickente, Knäkente, Tafelente, Reiherente, Gänsesäger, Mäusebussard, Turmfalke, Baumfalke, Fasan, Wasserralle (+ 2 Junge), Teichhuhn, Blässhuhn, Bruchwasserläufer, Waldwaserläufer, Dunkler Wasserläufer (3), Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Weißbartseeschwalbe, Ringeltaube, Türkentaube, Turteltaube, Kuckuck (4), Mauersegler, Buntspecht, Feldlerche, Bachstelze (+ Junge), Blaukehlchen, Wacholderdrossel, Amsel, Mönchsgrasmücke, Teichrohrsänger, Sumpfrohrsänger, Drosselrohrsänger, Fitis, Zilpzalp, Grauschnäpper, Blaumeise, Elster, Rabenkrähe, Star, Pirol (gehört), Haussperling, Feldsperling, Buchfink, Stieglitz, Grünfink, Rohrammer, Goldammer
(Teaserbild: © sid221 – Fotolia.com)

Kiebitz

Kiebitzküken, Juni 2012

Seidenreiher

Seidenreiher, Juni 2012

junge rauchschwalben

Junge Rauchschwalben, Juni 2012

Haubentaucher

Junger Haubentaucher, Juni 2012

Kuckuck

Kuckuck, Juni 2012

Dunkler Wasserläufer

Dunkler Wasserläufer, Juni 2012

Rabenkrähe/Nebelkrähe-Hybrid

Rabenkrähe/Nebelkrähe-Hybrid, Juni 2012

schilfrohrsänger, Juni 2012

Schilfrohrsänger, Juni 2012

Großer Brachvogel, Juni 2012

Großer Brachvogel, Juni 2012

Großer Brachvogel Küken, Juni 2012

Großer Brachvogel (Küken), Juni 2012

Dieser Beitrag wurde unter Sommer, Tour Bayern abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .