Nachtreiher und Sichelstrandläufer im Donaumoos

teaser_nachtreiher_black-crowned-night-heron_donaumoos_2017-07-16_9046Sonntag, 16. Juli 2017 (sonnig, 21 bis 25 Grad, warmer Sommertag), Fetzer-Flachwassersee, Schurrsee, Mooswaldsee (Donaumoos bei Günzburg), 8.15 bis 16 Uhr
Ein toller Tag mit viel Sonne ist vorhergesagt. Ich mache mich mit Rad und Zug auf den Weg nach Günzburg. Vom Hauptbahnhof in München braucht der Zug eine Stunde 40 Minuten. Alles klappt gut und ich finde ohne Probleme einen Platz im Radabteil. Auch bei der Rückfahrt am Nachmittag sind Plätze frei. Kurz nach 8 Uhr komme ich in Günzburg an, suche mir den Weg aus der Stadt, überquere die Donau und bin gegen 9 Uhr auf dem Aussichtsturm am Fetzer-Flachwassersee (Bild) bei Sophienried. Im seichten Wasser und an den Ufern ist jede Menge los. Die großen Vögel wie Graureiher, Silberreiher und Seidenreiher (Bild) sind schnell entdeckt. Bei den Limikolen braucht es zur Bestimmung etwas mehr Zeit, aber ich kann Kiebitze, Bruchwasserläufer, Grünschenkel, Kampfläufer und Flussregenpfeifer ausmachen sowie einen Sichelstrandläufer (Bilder), der aufgrund seines fast noch vollständig ziegelroten Prachtkleides auch farblich auffällt. Mich wundert, dass der Vogel um diese Jahreszeit bereits wieder in sein afrikanisches Winterquartier zieht. Das Brutgebiet liegt von Deutschland ca. 5000 Kilometer entfernt im Norden Russlands, in Sibirien. Von Mitte Mai bis Ende Juni wird gebrütet und die ersten Jungen sind frühestens Mitte bis Ende Juli flügge. Vielleicht hat der Vogel dieses Jahr keinen Partner gefunden oder er beteiligt sich nicht an der Aufzucht der Jungen.

Während ich noch den Watvögeln zuschaue, taucht plötzlich am Schilfrand ein junger Nachtreiher (Bilder) auf. Auch im Sommer 2014 (> Artikel) hielten sich zwei junge Nachtreiher an diesem See auf. Ob hier ein Brutgebiet ist, weiß ich nicht. In Bayern brütet der Nachtreiher sehr selten und auch nur lokal begrenzt an wenigen Plätzen, wie z.B. an der Donau östlich von Regensburg oder an der Mittleren Isar am Echinger Stausee. Der Nachtreiher lässt sich ausgiebig beobachten. Eine Zeit lang steht er auf einem abgefallenen Ast und sondiert die Umgebung, dann schreitet er langsam und bedächtig am Ufer entlang und verschwindet immer wieder mal im Schilf. Zwischenrein fliegt er ab und taucht später wieder auf. Schön. Direkt gegenüber dem Fetzer-Flachwassersee sind gerade Flussseeschwalben (Bild) durch irgendetwas aufgescheucht worden. Aufgeregt kreisen sie über dem Wasser, lassen sich aber bald wieder auf ihrem Minifloß, das bei Regen auch einen Unterschlupf bietet ;-), nieder. Auf diesem entdecke ich auch drei Jungvögel.

Nach ungefähr zwei Stunden mache ich mich auf zu den beiden anderen Zielen, dem Schurrsee und dem Mooswaldsee. Zu Fuß wäre es mir zu weit, aber mit dem Rad sind die beiden Seen gut erreichbar und es macht Spaß, durch das Naturschutzgebiet Gundelfinger Moos zu fahren. Am Himmel kreisen Milane. Immer wieder halte ich an und suche die Wiesen ab. So finde ich Wiesenschafstelzen, ein Schwarzkehlchen und eine Neuntöter-Familie (Bilder). Deren Junge werden noch gefüttert. Durch die flirrende Mittagshitze hindurch gelingen mir leider keine guten Bilder. Aber ich weiß, dass ich mir im nächsten Frühjahr einmal mehr Zeit für dieses Gebiet nehmen werde.

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Nilgans (4), Streifengans, Stockente, Reiherente, Kolbenente, Haubentaucher, Nachtreiher (1 JK), Seidenreiher (1), Silberreiher (7), Graureiher, Weißstorch (bei Günzburg), Rotmilan (1), Schwarzmilan (2), Mäusebussard, Turmfalke, Baumfalke, Blässhuhn, Flussregenpfeifer (2), Kiebitz, Sichelstrandläufer (1), Bruchwasserläufer (3), Flussuferläufer, Grünschenkel (2), Kampfläufer (3), Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Flussseeschwalbe (13+3), Straßentaube, Ringeltaube, Mauersegler, Buntspecht, Rauchschwalbe, Mehlschwalbe, Bachstelze, Wiesenschafstelze, Hausrotschwanz, Schwarzkehlchen (1), Amsel, Mönchsgrasmücke, Dorngrasmücke, Teichrohrsänger, Drosselrohrsänger, Gelbspötter, Zilpzalp, Grauschnäpper, Kohlmeise, Neuntöter (1+3+2), Elster, Rabenkrähe, Star, Haussperling, Feldsperling, Buchfink, Stieglitz, Grünfink, Rohrammer (3), Goldammer

Weiterer Artikel > Mai 2015

01_fetzer-flachwasser_2017-07-16_8887

Fetzer-Flachwassersee bei Sophienried, Donaumoos, Juli 2017

02_seidenreiher_little-egret_donaumoos_2017-07-16_9097

Seidenreiher (Little Egret), Donaumoos, Juli 2017

03_sichelstrandlaeufer_curlew-sandpiper_donaumoos_2017-07-16_8958

Sichelstrandläufer (Curlew Sandpiper), Donaumoos, Juli 2017

04_sichelstrandlaeufer_curlew-sandpiper_donaumoos_2017-07-16_9084

Flussregenpfeifer (Little Ringed Plover) und Sichelstrandläufer (Curlew Sandpiper), Donaumoos, Juli 2017

05_nachtreiher_black-crowned-night-heron_donaumoos_2017-07-16_8989

Junger Nachtreiher (Black-crowned Night Heron), Donaumoos, Juli 2017

06_nachtreiher_black-crowned-night-heron_donaumoos_2017-07-16_9046

Junger Nachtreiher (Black-crowned Night Heron), Donaumoos, Juli 2017

07_nachtreiher_black-crowned-night-heron_donaumoos_2017-07-16_9053

Junger Nachtreiher (Black-crowned Night Heron), Donaumoos, Juli 2017

08_flussseeschwalben_common-tern_donaumoos_2017-07-16_8921

Flussseeschwalben (Common Tern), Donaumoos, Juli 2017

09_neuntoeter_red-backed-shrike_donaumoos_2017-07-16_9113

Neuntöter (Red-backed Shrike), Donaumoos, Juli 2017

10_neuntoeter_red-backed-shrike_donaumoos_2017-07-16_9132

Neuntöter (Red-backed Shrike), 2 junge, 1 adult, Donaumoos, Juli 2017

Dieser Beitrag wurde unter Sommer, Tour Bayern abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.