Blaumeise im Schilf und Odinshühnchen am Ammersee

teaser_blaumeise_blue-tit_ammersee-sued_2017-11-04_2727Samstag, 4. November 2017 (wolkig, später sonnig, 16 Grad, schöner Herbsttag), Aidenried, Ammersee-Südufer, 10 bis 15.30 Uhr
Ein sehr seltener Gast – ein Odinshühnchen – war vor gut einer Woche am Ammersee gesichtet worden. Auch an den letzten Tagen gab es noch Meldungen. Odinshühnchen brüten in der arktischen Tundra und ziehen ab Ende Juli bis in den September hinein in ihre Überwinterungsgebiete am Persischen Golf. Während des Zuges über das osteuropäische Binnenland rastet das Odinshühnchen kaum. Daher ist es etwas Besonderes, diesen Schnepfenvogel der Gattung Wassertreter – zumal zu dieser Jahreszeit – in Bayern anzutreffen. Als ich in Aidenried am Ammersee (Bild) ankomme, bin ich nicht die Erste, die den Vogel gerne sehen würde. Einige Birder stehen bereits am Ufer und scannen die Wasserfläche ab. Aber noch wurde er nicht entdeckt. Bekannt ist lediglich, dass sich das Odinshühnchen weit draußen auf dem See aufhalten soll. Ich gehe auf den Anlegesteg, wo weitere Mitstreiter versammelt sind. Obwohl es sehr klein ist, wird das Odinshühnchen (Bilder) von hier dann doch recht schnell gefunden. Es hält sich in den Strömungsausläufern der Ammer auf, die etwas westlich von Aidenried in den Ammersee mündet. Der Vogel bewegt sich schnell hin und her und pickt immer wieder etwas von der Wasseroberfläche auf. Außerhalb der Brutzeit ernährt er sich von kleinen Fischen und Plankton. Als ein Haubentaucher vorbeizieht, kann man in der Relation gut erkennen, wie klein das Odinshühnchen tatsächlich ist. Aufgrund der erheblichen Entfernung sind die Bilder ziemlich unscharf geraten, Fotos besserer Qualität konnte ich auf zwei meiner früheren Touren »schießen« – siehe > Neusiedler See, September 2014 oder > Nordseeküste, September 2016.

Erfreut über mein erstes »bayerisches« Odinshühnchen gehe ich zum Ufer zurück und dort weiter Richtung Fischener Bucht. Am Schilfrand haben sich 20 Gänsesäger auf im Wasser liegenden Baumstämmen versammelt. Und nicht weit von mir hüpft ein Zilpzalp (Bild) von Zweig zu Zweig. An meinem nächsten Beobachtungsplatz am Binnensee gleitet eine Kornweihe (Bild) über das Schilf. Fünf Silberreiher und ein Graureiher haben auf den Ästen eines großen kahlen Baums Platz genommen. Am Schilfufer zeigen sich zwei Bartmeisen und auch ein Seidenreiher hält sich am See auf. Am Ufer der Ammer finde ich eine Misteldrossel (Bild), die zum Trinken hergekommen ist. Zurück wähle ich den schmalen Weg unterhalb des Damms, der entlang dem weiträumigen Schilfgebiet (Bild) verläuft. Ich genieße die schöne weite Sicht über das Schilf und entdecke einige Blaumeisen (Bilder), die an den Halmen »herumturnen«. Blaumeisen sind eigentlich keine Schilfbewohner. Man sieht sie normalerweise in Wäldern, Parks, Gärten und an Futterplätzen. Aber in der kalten Jahreszeit suchen sie auch im Röhricht nach Nahrung. In den Halmen halten sich Spinnen und Insekten auf, auch ihre Eier und Puppen sind hier versteckt. Die Blaumeisen (Video > Youtube) klettern an den Stängeln entlang, picken gegen den Halm und können so hören, ob im Hohlraum etwas Nahrhaftes verborgen ist. Werden sie fündig, gehen sie ans Werk und hacken ein Loch in den Halm bzw. »spreizeln« mit ihrem kleinen Schnabel die Hüllen des Halmes ab und gelangen so an die Leckerbissen. Diese Art der Nahrungssuche habe ich in den letzten Jahren schon einige Male beobachten können.

Vogeltagesliste: Höckerschwan, Graugans, Stockente, Schnatterente, Löffelente, Krickente, Tafelente, Reiherente, Schellente, Gänsesäger, Schwarzhalstaucher (1), Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Seidenreiher (1), Silberreiher, Graureiher, Kornweihe (2), Mäusebussard, Turmfalke, Blässhuhn, Odinshühnchen (1), Lachmöwe, Mittelmeermöwe, Zwergmöwe (1), Eisvogel, Misteldrossel, Amsel, Zilpzalp, Zaunkönig, Kohlmeise, Blaumeise, Bartmeise, Kleiber, Gartenbaumläufer, Elster, Rabenkrähe, Star, Feldsperling

00_ammersee_2017-11-04_2612

Ammersee bei Aidenried, November 2017

01_odinshuehnchen_red-necked-phalarope_ammersee_2017-11-04_2573

Odinshühnchen (Red-necked Phalarope), Ammersee, November 2017

02_odinshuehnchen_red-necked-phalarope_ammersee_2017-11-04_2574

Odinshühnchen (Red-necked Phalarope), Ammersee, November 2017

03_odinshuehnchen_red-necked-phalarope_ammersee_2017-11-04_2605

Odinshühnchen (Red-necked Phalarope), Ammersee, November 2017

03b_haubentaucher_odinshuehnchen_ammersee_2017-11-04_2595

Haubentaucher (Great Crested Grebe) und Odinshühnchen (Red-necked Phalarope), Ammersee, November 2017

04_zilpzalp_common-chiffchaff_ammersee_2017-11-04_2621

Zilpzalp (Common Chiffchaff), Ammersee, November 2017

05_kornweihe_northern-harrier_ammersee_2017-11-04_2683

Kornweihe (Northern Harrier), Ammersee, November 2017

06_misteldrossel_mistle-thrush_ammer_2017-11-04_2705

Misteldrossel (Mistle Thrush), Ammer, November 2017

06b_ammersee-sued_2017-11-04_2737

Ammersee-Süd, November 2017

07_blaumeise_blue-tit_ammersee-sued_2017-11-04_2727

Blaumeise (Blue Tit), Ammersee-Süd, November 2017

08_blaumeise_blue-tit_ammersee-sued_2017-11-04_2731

Blaumeise (Blue Tit), Ammersee-Süd, November 20171

09_blaumeise_blue-tit_ammersee-sued_2017-11-04_2735

Blaumeise (Blue Tit), Ammersee-Süd, November 2017

Dieser Beitrag wurde unter Herbst, Tour München-Umland abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.