Neusiedler See – Tag 3 vormittags: Wiesenweihe, Großtrappe, Sumpfohreule

teaser_wiesenweihe_waasen_2016-05-23_8389Montag, 23. Mai 2016 (sonnig, sehr windig, ca. 24 bis 27 Grad, sommerlicher Frühlingstag), Bewahrungszone Waasen-Hanság (bei Andau), 9 bis 12 Uhr
Heute wird es für mich wieder einige Premieren geben: zwei neue Beobachtungsplätze und eine Vogelerstsichtung. Zuerst fahren wir mit dem Auto nach Andau und von dort in südlicher Richtung in das Schutzgebiet »Bewahrungszone Waasen-Hanság« (Plan und Bild). Es liegt ungefähr 30 Kilometer südöstlich von Illmitz und ist als Großtrappenplatz in der Birderszene wohlbekannt. Die beste Zeit ist natürlich von Mitte März bis Mitte Mai, da um diese Zeit die spektakuläre Balz der gewaltigen Vögel stattfindet. Da krempeln die Männchen ihr Gefieder von innen nach außen, verstecken den Hals im Federkleid, sodass sie wie wandelnde Federbälle aussehen. Aber auch Ende Mai sind noch Großtrappen unterwegs. Vom neuen Beobachtungsturm reicht der Blick weit über Wiesen, Felder und Schilf und es dauert nicht lang, bis wir insgesamt sechs Großtrappen (eine davon auf den Bildern) finden. Manchmal sieht man nur ein Köpfchen aus dem schon hohen Gras ragen, hin und wieder ist auch ein Vogel in seiner vollen Pracht zu bewundern. Die Bilder zeigen ein Männchen, erkennbar am kräftigen Hals. Erst vor einem Jahr habe ich bei meiner Ungarn-Reise meine erste Großtrappe gesehen.

Weiterhin gibt es auch noch viele Rohrweihen zu beobachten, die dicht über dem Boden im Suchflug nach Beute Ausschau halten. Aber über eine andere Weihe, die ich bisher nur einmal (Juli 2013) gesehen habe, freue ich mich besonders. Meine Birderkollegen Markus und Wolfgang, die hinsichtlich Greifvögeln über deutlich mehr Erfahrung verfügen als ich, entdecken eine Wiesenweihe (Bilder). Das Wiesenweihenmännchen hat, ähnlich wie die Kornweihe, ein blaugraues Gefieder, einen weißen Bürzel und schwarze Flügelspitzen. Die Wiesenweihe weist aber zusätzlich schwarze Flügelbinden auf, die man auf den Fotos gut erkennen kann. Wiesenweihen sind am Neusiedler See in den Sommermonaten, im Gegensatz zum April, wenn sie als Durchzügler anzutreffen sind, eher selten zu finden. Allerdings brüten drei bis fünf Paare am See bzw. im Hanság. Die Wiesenweihe benötigt offene Landschaften wie Steppengebiete, Moore oder auch Agrarlandschaften. Ihre Brutplätze im Umfeld des Neusiedler Sees liegen im Bereich von verlandeten Lacken, in der Verlandungszone am Rand des Sees sowie in ausgedehnten feuchten Brachen und Mähwiesen (Quelle > Webseite Nationalpark Neusiedler See).
Über die Großtrappen und Wiesenweihen hinaus ist die Bewahrungszone dafür bekannt, dass hier zuverlässig Sumpfohreulen zu sehen sind. So suchen wir gezielt die wenigen Pflöcke und Buschspitzen ab. Es tut sich nichts. Und wie so oft – kurz bevor wir gehen wollen – zeigt sich eine Sumpfohreule (Bild). Das Foto ist wirklich schlecht, aber als Beleg für meine Erstsichtung muss es reichen. Laut dem Informationsmaterial des Nationalparks gibt es sehr große Schwankungen bei den Bruterfolgen. Im »guten Mäusejahr« 2014 beispielsweise war eine Rekordzahl von 21 Brutpaaren zu verzeichnen. Es kann aber auch vorkommen, dass keine einzige Brut in einem Jahr zustande kommt. Als wir gegen Mittag den Turm verlassen, sitzt noch ein Braunkehlchen (Bild) am Straßenrand. Wunderbar. Den Nachmittag möchten wir in Ungarn verbringen, deshalb fahren wir weiter nach Süden bis zur Brücke von Andau.

Besondere Vögel am Vormittag: Großtrappe, Sumpfohreule, Wiesenweihe, Rohrweihe, Braunkehlchen, Wiesenschafstelze, Nebelkrähe, Kaiseradler
Komplette Vogeltagesliste siehe nächster Beitrag, 23.5.16 nachmittags

Weitere Neusiedler-See-Touren im September 2014.

plan_bewahrungszone_waasen-hansag

Bewahrungszone Waasen-Hanság, Neusiedler See (Grafik aus: Artenliste der Vögel des Neusiedler See Gebiets, April 2011, Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel)

01_waasen_2016-05-23_8320

Bewahrungszone Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

02_großtrappe_waasen_2016-05-23_8325

Großtrappe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

03_großtrappe_waasen_2016-05-23_8329

Großtrappe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

04_wiesenweihe_waasen_2016-05-23_8362

Wiesenweihe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

05_wiesenweihe_waasen_2016-05-23_8387

Wiesenweihe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

06_wiesenweihe_waasen_2016-05-23_8389

Wiesenweihe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

07_wiesenweihe_waasen_2016-05-23_8390

Wiesenweihe, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

08_sumpfohreule_waasen_2016-05-23_8415

Sumpfohreule, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

09_braunkehlchen_waasen_2016-05-23_8427

Braunkehlchen, Waasen-Hanság, Nationalpark Neusiedler See, Mai 2016

Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Urlaub abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.